PR in sozialen Medien

Social Media für Unternehmen?

YouTube, Facebook, Instagram, Pinterest, WhatsApp, Twitter, Xing, LinkedIN, Flickr, Tumblr, Vimeo…. Die Liste ist lang. Wer für sein Unternehmen PR in sozialen Medien betreiben will, kann sich angesichts der Möglichkeiten schnell verzetteln.
Zwar klingt es leicht und verführerisch, mal eben hier ein Bild hochladen und dort ein kurzer Post. Doch schnell holt einen die Realität ein: Die Plattformen wirkungsvoll einzusetzen und sich eine treue Anhängerschaft aufzubauen, erfordert jede Menge Arbeit und eine Strategie.

Strategie und Ziele

Ehe Sie für Ihr Unternehmen PR-Maßnahmen planen – und das gilt nicht nur für PR in sozialen Medien – sollten Sie sich zunächst die Frage beantworten, was Sie damit erreichen wollen. Denn einfach so drauflos zu twittern kann Spaß machen, verschlingt aber jede Menge Zeit und ist möglicherweise überhaupt nicht effektiv.

Also fragen Sie sich zu Beginn, was Ihre Kommunikationsziele sind? Das könnte zum Beispiel sein, bei Ihrer Zielgruppe X (z.B. potentiellen B2B-Kunden) um 20 Prozent bekannter zu werden. Oder dass Ihre Website von Ihrer Zielgruppe Y (z.B. ehemalige B2C-Kunden) um 50 Prozent öfter aufgerufen wird.

Idealerweise haben Sie eine auf ihre Kommunikationsziele ausgerichtete Strategie erarbeitet, auf die alle Ihre Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit (wie Aktionen, Pressearbeit, öffentliche Auftritte etc.) ausgerichtet werden sollten. Wenn nicht, gibt es aber vermutlich eine Liste von Maßnahmen, die Sie sich für die PR für Ihr Unternehmen vorstellen können. Für jede einzelne überlegen Sie nun, ob Sie sich damit Ihren Kommunikationszielen nähern können und ordnen Sie so den Wert von Social Media für Ihr Unternehmen ein.

Die Frage nach dem Wie

pr in sozialen MedienWie bei allen Kommunikationsmaßnahmen stellt sich im Unternehmen die Frage, wer das eigentlich umsetzen soll. Vielleicht gibt es jemanden, der die Öffentlichkeitsarbeit betreibt? Aber ist diese Person auch firm mit sozialen Netzwerken? Folgende Fragen helfen Ihnen bei der Einordnung, was für PR in sozialen Medien im Unternehmen notwendig ist:

  • Gibt es im Unternehmen ausreichend Know-How für eine strategische Vorgehensweise oder jemanden, der Beratung leisten kann?
  • Wollen Sie in unmittelbaren Austausch mit Kunden oder anderen Dialoggruppen treten?
  • Gibt es im Unternehmen jemanden, der in der Lage ist, die direkte Kommunikation mit der Öffentlichkeit in den Sozialen Netzwerken zu steuern?
  • Kann genug Content exklusiv für die Sozialen Medien produziert werden?
  • Wieviel Budget können Sie einsetzen für die Produktion von Content, die Kosten für Werbeanzeigen, zusäzliche Tools oder externe Fachkräfte?
  • Sind die nötigen technischen Kenntnisse im Unternehmen vorhanden? Gibt es genug Mitarbeiter, die im Social Media Team mitarbeiten können?

Fazit

Mit PR in sozialen Medien verhält es sich wie mit allen andern Kommunikationsmaßnahmen für Unternehmen: Zum einen muss die Zielsetzung der Gesamtkommunikation klar sein. Kann diese durch den Einsatz von sozialen Medien erreicht werden?  Zum anderen ist die Frage relevant, ob genug Ressourcen dafür vorhanden sind. Wenn Sie beide Fragen positiv beantworten können, sollte einer erfolgreichen PR in sozialen Medien kaum mehr etwas im Wege stehen.

Diesen Beitrag teilen